Islandpferdehof Heuberg

tl_files/ipvch/inserate/19-5-12_Banner_BMMB.gif

Svisshólar

tl_files/ipvch/inserate/ba_neckertal_08.gif

www.litlahest.ch

PS Sattel

World Fengur

WorldFengur (WF) ist eine Datenbank, die im Jahr 2000 gegründet wurde und vom isländischen Bauernverband betrieben wird. In ihr werden Daten von den Islandpferden gespeichert. Sämtliche FEIF-Mitgliedsländer sind dieser Datenbank angeschlossen, so dass alle Islandpferde weltweit registriert werden können. WorldFengur dient somit allen Ländern auch als Zuchtbuch.

Entwickelt wurde WF ursprünglich aus Fengur, einer isländischen Datenbank für Schafe. Es ist vor allem der unermüdlichen Arbeit von Jón Baldur Lorange zu verdanken, dass uns heutzutage dieses einmalige Hilfsmittel zur Verfügung steht.

Zwar dient WF als Zuchtbuch, aber es werden nicht nur die Zuchtpferde, sondern alle Islandpferde, also auch Wallache registriert. Jedes reinrassige Islandpferde- fohlen wird automatisch in WF aufgenommen. Einzig bei den älteren Pferden sind nicht ganz alle registriert.

Die Informationen, die man auf WF erhält sind vielfältig. Natürlich haben die Züchter einen grossen Nutzen, aber auch Nichtzüchter können davon profitieren. Z.Bsp. wenn sie ein Pferd kaufen, dann ist es dank WF möglich schon recht viel Information über das entsprechende Pferd zu bekommen. Man kann auf WF nach Pferden suchen, indem man den Namen oder die FEIF-ID- Nummer oder nur Teile davon angibt. Jedes Pferd hat eine sogenannte Basis- seite. Von dieser Seite aus ist möglich verschiedene Information zu erhalten: Abstammung des Pferdes, dessen Nachkommen, Ergebnisse von Zuchtbeur- teilungsprüfungen, den BLUP-Wert, den Besitzer und anderes. Auch nach Zuchtbeurteilungen kann man suchen und sich so ständig auf dem Laufenden halten, was in anderen Ländern in Sachen Zuchtpferde vor sich geht. Bei Zuchtbeurteilungen werden die Ergebnisse direkt online eingegeben und sind somit unmittelbar nach der Bewertung einsehbar. Es gibt weiter auch eine Liste von anerkannten isländischen Namen (zurzeit über 7000) sowie eine Tabelle mit einer Übersicht der Farbbezeichnungen. Für Interessierte kann man auch eine Stute mit einem Hengst virtuell paaren und erhält dann den Zuchtwert des Nachkommens wie auch die möglichen Farben, die aus dieser Paarung hervorkommen können. Seit einiger Zeit werden auch Sportresultate eingetragen.

Jedes Fohlen, das auf die Welt kommt und ein reinrassiges Islandpferd ist, wird automatisch auf WF registriert. Die Registration ist Aufgabe der Zuchtbuchamtes und erfolgt auf Grund der eingegangen Fohlenmeldescheinen. Das Zuchtbuchamt hat auch die erwachsenen Pferde eingetragen. Allerdings finden sich bei älteren nicht zur Zucht eingesetzten Islandpferden noch Tiere, die nicht registriert sind. Die Pferde dürfen nur von Registratoren im Geburtsland eingetragen werden. Die Registratoren sind auch für die Vergabe der FEIF-ID-Nummern verantwortlich. Diese besteht aus dem Landeskürzel, z.B. CH, und einer zehnstelligen Zahl. Zuerst kommen immer die vierstellige Jahreszahl und 1 für männlich oder 2 für Islandpferde-Vereinigung Schweiz IPV CH weiblich, dann folgen 5 landesspezifische Zahlen. In der Schweiz wurde die fortlaufende Nummerierung der Stammbäume übernommen. Somit konnte allen älteren Pferden mit Schweizer Stammbäumen problemlos eine FEIF-ID Nummer zugeordnet werden.
Auch die Personen, also Züchter, Besitzer und Reiter erhalten eine FEID-Num- mer, für deren Vergabe ebenfalls das Zuchtbuchamt, bzw. die entsprechenden Registratoren verantwortlich sind.

Alle IPVCH-Mitglieder bekommen auf Anfrage einen Gratiszugang:
World Fengur Gratiszugang